Ich ziehe um.

Acht Jahre in Köln und sieben Umzüge innerhalb der Stadt. Fragt mich nicht, warum es so gekommen ist, wie es ist. Zuerst die Studentenverbindung (nicht schlagend natürlich. Hallo? Ich und fechten?), dann als schwarzer Untermieter in einem Familienhaus, gefolgt von zwei Studentenwohnheimen, zwei WG's und einem Single Apartment. Glaubt mir bitte, ich bin in vielen Dingen wählerisch, aber nicht was die Anzahl der Wohnungswechsel betrifft. Wer in Köln lebt, kennt den Wohnungsnotstand und wirft sich unfreiwillig wieder ins Gefecht der ewigen Nachmieter-Castings um sich erneut Stück für Stück, Schicht für Schicht vor einem neuen Vermieter auszuziehen. Wenn ihr meinen Horror-Vermieter kennenlernen würdet, würdet ihr euch trotzdem wieder auf Wohnungssuche begeben - ganz bestimmt. Oder habt ihr gerne regelmäßig Hundepisse im Flur, hört durch die undichte Tür den Fernseher eurer Nachbarn, als ob es der eigene wäre, erfahrt von Schulden beim Finanzamt oder müsst um jedes Recht kämpfen, eure Betriebskosten vernünftig abrechnen zu lassen? Lasst bloß die Finger von irgendwelchen Pauschalen!
Aber jetzt ist es bald zum Glück soweit, und ich ziehe zum Ende Mai in eine andere Wohnung in Köln. Und was für eine vernünftige Portion Glück dabei war! Es war nämlich gerade mal die zweite Besichtigung. Das Schönste daran: Sie ist groß genug für zwei, sodass auch mein Freund mit einziehen wird. Wie sich die Wohnungs-Albträume zweier Mittzwanziger in Wohlgefallen auflösen können erscheint extrem märchenhaft, aber realistisch, wie ich euch nun sagen kann. Klar heißt es jetzt den Umzug korrekt zu planen, aber wie ich euch schon bereits in meinem Post davor anteaserte, ist der Umzug nur eine von vielen Veränderungen, die sich einem Meteoritenschauer gleich in Zukunft anbahnen. Angefangen mit einem neuen Job, gefolgt von meiner neuen Spotify Playlist NEXT TO YOU, der ihr unter http://sptfy.com/13oS folgen könnt, dem jetzigem Umzug und noch etwas anderem. Dazu aber im nächsten Post mehr. Ich hoffe ich behalte bis dahin einen kühlen Kopf und kriege organisatorisch alles soweit geregelt.

Und kann jemand von euch am 31.05. oder 01.06. vielleicht für vier Stunden einen Sprinter fahren?

Bis bald!

Simon

#getintune
#NEXTTOYOU




Comments

INSTAGRAM